Buchrezensionen,  Roman

Mit Blick aufs Meer – Elizabeth Strout

Ich stand an der Bushaltestelle und wartete auf den Bus. Der Tag war noch jung, ich war müde, wollte zurück in mein kuscheliges Bett und beobachtete meinen warmen Atem, den man am viel zu kalten Morgen weiß in der Luft sah. Und da passierte es: Ich erwischte mich bei meinen quengelnden Gedanken, und wünschte mir den Sommer zurück. Die Wärme, die luftige Kleidung, … Schnell schob ich diese Vorstellung jedoch beiseite, als ich mir wieder ins Bewusstsein rief, dass der diesjährige Sommer so heiß war. Anschließend fror ich glücklicher. Doch ich fragte mich, welche Bücher ich im Sommer las und versuchte mir warme Gedanken zu machen.

Ihr wollt in eine sonnige, sommerliche Geschichte eintauchen, weil ihr den Herbst noch nicht akzeptieren könnt? Hier ist eine:

Elizabeth Strout schreibt in ihrem Roman Mit Blick aufs Meer über ein Phänomen, das uns Tag täglich begegnet: Wir sehen jeden Tag Menschen und nehmen trotz dessen nur selten wahr, dass neben unserer eigenen Geschichte noch viele weitere verlaufen. Strout verschafft dem Leser Einblicke in viele verschiedene Leben der kleinen Stadt Crosby, an der Küste Maines. Man lernt beispielsweise die Barpianistin Angela O´Meara kennen, die selbstbewusst vier Abende die Woche auf dem Klavier vorspielt. Schnell bemerkt man jedoch, dass sich unter ihrer Selbstsicherheit, ihrem fröhlichen Wesen auch Trauer und Unglück verbirgt. Des Weiteren wird das Vermächtnis eines Mannes bespiegelt, der seit vielen Jahren nicht mehr seine Ehefrau, sondern eine andere liebt und sein Sohn, auf Grund zu viel elterlicher Bevormundung nicht mehr nach Hause kommen möchte. Sprich, es werden Menschen wie du und ich beschrieben. Menschen, die lieben, aber trotzdem Fehler begehen. Halt ganz normale Menschen.

Wenn ihr also einen kleinen Abstand zur jetzigen Jahreszeit gewinnen wollt, lest dieses Buch, denn vielleicht werden bei euch ein paar sommerliche Gefühle wachgerufen.

Titel: Mit Blick aufs Meer
Autor: Elizabeth Strout
Übersetzer: Sabine Roth
Verlag: btb Verlag
ISBN: 978 3 442 74203 5
Erscheinungsjahr: März 2012
Format: Taschenbuch, 352 Seiten
Preis: 10 €

Erhältlich unter Amazon und Thalia.