Buchrezensionen

Agnes – Peter Stamm

Nach einer Empfehlung kaufte ich mir den Debütroman Agnes von Peter Stamm. Die 160 Seiten las ich in einem durch, da ich das Buch in keiner Sekunde aus den Händen legen wollte. Aber warum? Um diese Frage zu beantworten, werfen wir zunächst einen Blick auf den einleitenden Satz: „Agnes ist tot.“ Der Leser weiß weder wer Agnes ist, noch warum sie tot ist, obwohl die Geschichte noch nicht begonnen hat. So erzeugt Stamm bereits ab Seite 1 eine Spannung, die auch in der nachfolgenden Geschichte nicht nachlässt.

Der namenlose, männliche Ich-Erzähler – von Beruf Schriftsteller – lernt die junge Agnes, die an ihrer Dissertation arbeitet in dem Lesesaal der Public Library in Chicago kennen. Nach krampfhaften Annäherungsversuchen des männlichen Ichs, lässt sie ihn gewähren, sodass sie sich eine Beziehung aufbauen können. Agnes zieht schon nach sehr kurzer Zeit bei ihm ein, obwohl das Ich sich sicher ist, dass er nicht von ihr geliebt wird, da sie noch immer ihrem Exfreund nachtrauert. Nichts desto trotz, scheinen die beiden auf eine etwas andere Art miteinander glücklich zu sein. So bitte Agnes ihn, eine Geschichte über ihre Beziehung zu schreiben. Bei der Wirklichkeitsdarstellung spalten sich jedoch schnell die Meinungen. Agnes missbraucht die immer länger werdende Geschichte als Vorhersage ihres eigenen Lebens, sodass deren beider Geschichten, sowohl auf dem Blatt Papier, als auch in der Realität, aus den Fugen geraten. Stamm schließt am Ende des Romans den Kreis und lässt trotzdem viel Raum für Interpretationen zu.

Mir hat der Roman wegen seiner direkten Darstellung gut gefallen. Er ist leicht zu lesen, da die Worte nur so dahin fließen. Einmal angefangen und schon ist es wieder vorbei. Wer also nicht allzu schwere „Kost“ sucht, ist mit diesem Roman gut aufgestellt. Er ist kurz, leicht zu lesen und bietet viel Raum für psychologische Analysen.

Titel: Agnes
Autor: Peter Stamm
Verlag: Fischer Taschenbuch
ISBN: 978 3 596 17912 1
Erscheinungsjahr: Mai 2009
Format: Taschenbuch, 160 Seiten
Preis: 8,95 €

Online in deine Lieblings-Buchhandlung bestellen.